„Das straft Google ab“, diese Aussage höre ich auf jeder Weiterbildung rund um Suchmaschinenoptimierung und Online-Marketing. Was passiert mit all den Solo-Selbstständigen, die nicht laufend an ihrer Webseite (On-Site) und in den Sozialen Medien (Off-Site) basteln? Landen die etwa im Google-Gefängnis, das im Internet nicht auf Alcatraz, sondern auf den letzten Seiten liegt.

Im vertraulichen Interview haben mir die „Google-Abtrünnigen“ die Fehler verraten, die du als Unternehmer unbedingt vermeiden solltest, wenn du mit deiner Webseite verkaufen möchtest.

Platz 1 auf Google? Dann verzichte auf diese Fehler:

  1. Deiner Webseite fehlte von Anfang an ein klares Konzept, was du damit erreichen möchtest.
  2. Deine Webseite ist nicht responsiv; d.h. sie passt sich nie dem jeweiligen Endgerät (Smartpone, Tablet) an.
  3. Deine Webseite hat kein SSL-Zertifikat.
  4. Deine Webseite lädt zu langsam.
  5. Menschen können deine Webseite nicht teilen, weil die Social-Media-Buttons fehlen.
  6. Auf den sozialen Profilen baust du den Link zu deiner Webseite nicht ein.
  7. Deine Texte sind nicht für Menschen geschrieben, sondern für Suchmaschinen.
  8. Deine Texte liefern keinen relevanten Nutzen und werden daher nicht gelesen.
  9. Du weißt nicht, unter welchen Keywords du gefunden werden möchtest.
  10. Dich interessiert nicht, nach welchen Keywords deine Kunden suchen.
  11. Du hast noch nie eine Keyword-Recherche betrieben.
  12. Du integrierst Keywords oder Synonyme nicht in deine Inhalte.
  13. Du verwendest für deine Blogartikel kein SEO-Plugin (zum Beispiel Yoast).
  14. Du optimierst deine Inhalte so schlecht, dass die Yoast-Ampel ständig auf rot steht.
  15. Deinen Texten fehlt eine semantische Struktur in Form von Über- und Zwischenüberschriften.
  16. Die Seiten sind nicht untereinander verlinkt, so daß deine Kunden auf deiner Webseite orientierungslos herumirren.
  17. Den Bildern in deiner Mediathek fehlt ein sprechender Dateiname.
  18. Die Bilder von dir im Netz sind so veraltet, dass man dich im echten Leben nicht mehr wiedererkennt.
  19. Du bloggst weniger als einmal pro Monat.
  20. Du kommentierst überhaupt nicht bei anderen Bloggern mit ähnlicher Expertise.
  21. Du setzt auf One-Pager, obwohl die für SEO nicht optimal sind.
  22. Du setzt nur auf Facebook und unterschätzt dabei Pinterest.
  23. Du setzt für deine Leser keine weiterführenden Links auf hochwertige Tipps.
  24. Du findest SEO, Google und das ganze Internet einfach blöde. 🙂
  25. Dir bei diesem wichtigem Thema die Ausdauer fehlt.
  26. Du glaubst, dass du alles allein stemmen kannst …

Diese strategische Vorgehensweise belohnt Google

  1. Du nutzt – wie alle meine Kunden im Schreib-Coaching – eine Textschablone, um von Anfang an gute Texte für deine Zielgruppe zu schreiben.
  2. Du schaufelst dir für dein „Webseiten-Projekt“ (Markenberatung, Konzept, SEO, Angebote texten, Über-mich-Seite) fünf Tage frei. Fern vom trubeligen Unternehmer-Alltag arbeiten du und ich konzentriert in einem schönen Hotel an der Nord- oder Ostsee. Der Blick aufs Meer macht den Kopf frei, entspannt dich und sorgt für wirklich gute Ideen. Nach fünf Tagen steht dein Webseiten-Konzept und kann anschließend vom Webdesigner deiner Wahl oder nach meiner Empfehlung technisch und gestalterisch umgesetzt werden.
  3. Du bildest dich ständig weiter; dafür empfehle ich dir das Tutorial von meiner #LieblingsMarke Frank Katzer.

4. Zusätzlich zur Grundoptimierung holst du dir Unterstützung von weiteren Expertinnen wie Dr. Katja Flinzer von Content IQ und Dr. Huberta Weigl von der Schreibwerkstatt, um noch tiefer in das Thema einzusteigen.

 

Du kennst weitere Empfehlungen oder Experten für SEO? Dann freue ich mich über deinen Kommentar unter meinem Blogartikel.

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teile es mit Deinen Freunden!