Neue Interviewreihe! Du bist meine #LieblingsMarke

In meiner neuen Interviewreihe #LieblingsMarke stelle ich Selbstständige vor, die ich toll finde und als sympathische Marke erlebe. Einige kenne ich persönlich von Barcamps, Twittwochs oder der Düsseldorfer Coworking Szene und bin begeistert von ihrer Leidenschaft.
Andere begegnen mir immer wieder auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen und ich habe den Eindruck „boah, die kennt ja jeder“. Manche sind voll schräg; bringen mich zum Lachen oder zum Staunen.
Allen gemeinsam ist, dass sich sichtbar machen (wollen) und hinter ihrem Business-Auftritt menscheln. Sie verraten uns bestimmt auch ihre Erfolgsgeheimnisse auf dem Weg zur #LieblingsMarke, die Kunden begeistert.
Darauf freue ich mich sehr …

Die Fragen an meine #LieblingsMarke:

Dein Business als Schlagzeile auf der ersten Seite … was stünde da?

xxx

„Ich mache mein Ding“, sagen viele Selbstständige. Was heißt das denn für dich? – Und weil wir gerade dabei sind: Erzähl uns doch auch gleich, wie du „Erfolg“ definierst.

xxx

Für mich bist du ganz klar eine Marke. Siehst du dich/dein Business selbst so? – Was braucht es deiner Meinung nach, um zu einer Marke zu werden, die Kunden begeistert?

xxx

Supertoll zu sein, ein attraktives Produkt und großartige Ideen alleine reichen nicht aus. Wie und wo machst du neue Angebote sichtbar? Verändere die Frage ruhig, so wie sie für dich passt: Vielleicht hast du dir ja schon so einen Namen gemacht, dass du automatisch genug Aufmerksamkeit hast – oder du arbeitest daran, dich als Experte/Expertin zu etablieren, und verfolgst mit deinem Marketing einen anderen Kurs, als einzelne neue Produkte zu bewerben.

xxx

Welchen Stellenwert hat das Schreiben für dein Business?

xxx

oder alternative Frage – je nach Gast 🙂

… es wird ja immer empfohlen, dass man so schreibt, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Wie siehst du das?

xxx

Gerade in den ersten Jahren der Selbstständigkeit macht man ja oft mal komische Dinge oder gerät in peinliche Momente: Mit welchem Schwank aus deiner Business-Jugend würdest du mich zum Lachen bringen?

xxx

Bei uns Selbstständigen geht es ja manchmal turbulent zu – mal rauf, mal runter. Welche innere Überzeugung, Eigenschaft oder Fähigkeit hilft dir, Krisen durchzustehen?

xxx

Bei der nächsten Frage hast du zwei Alternativen, die du dir aussuchen kannst:

„Kommt Zeit, kommt Rat.“, „Immer wenn du denkst, es geht nicht mehr …“ – Welcher abgeschmackte Spruch, den du vielleicht sogar dämlich findest, bewahrheitet sich im Business doch immer wieder mal?

xxx

oder alternativ

Gibt es irgendeine Devise, die du als Kind schon verinnerlicht hast, die dir heute in der Selbstständigkeit gute Dienste erweist? – Was deine Oma immer gesagt hat oder was mit deinem Taschengeld zu tun hatte …, oft lernen wir ja früh unsere „Lektionen“ und manche bewähren sich später noch!

xxx

Die Marke hörbar machen. Wenn dein Lieblingsmusiker deiner Marke einen Song widmen würde? Was würden wir dann hören? Heavy Metal, Popsong oder Schlager? Und welche Zeile darf auf keinen Fall im Song fehlen?

xxx

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch mit dir und rolle dir zum Schluß per Bewegtbild den roten Teppich aus. Dafür habe ich extra das „Kleine Schwarze“ angezogen.

 

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teile es mit Deinen Freunden!