Eine Webseite schafft Vertrauen

Eine Webseite unterstützt dich als Arzt, Berater, Coach oder Therapeut eine vertrauensvolle Beziehung zu potentiellen und bestehenden Kunden aufzubauen. Damit dir das gelingt, empfehle ich dir unbedingt in der Konzeptions-Phase auf folgende Stolperfallen zu achten:

Todsünde 1: Hochmut oder Hybris

Hochmut ist die Weigerung, sich in seiner eigenen Menschlichkeit anzunehmen. P. Anselm Grün OSB

Kunden merken deinen Texten an, dass du die Weisheit von Kindesbeinen mit Löffeln gefressen hast. Du redest nicht mit deinen Kunden auf Augenhöhe, sondern haust dein Expertenwissen in langen Schachtelsätzen, Besserwisser-Monologen, Substantivierungen unverständlich raus. Deine Texte sind ohne Emotionen, stattdessen angefüllt mit leeren Phrasen und Buzz-Words.
In deiner Bildersprache oder deinen Videos klotzt du mit Statussymbolen: „Mein Porsche, meine Rolex, meine Insel.“ Oder du wählst den spirituellen Weg und bist schon so erleuchtet, dass du gar nicht mehr auf dieser Erde weilst.

Todsünde 2: Neid oder Eifersucht

Im Teufelskreis der Eifersucht. Das Übel des Neids besteht im Sich-Vergleichen und dabei finden, was ich nicht habe. P. Anselm Grün OSB

Wieviel Persönlichkeit soll in deiner neuen oder zu überarbeitenden Webseite stecken? Dieser Antwort weichst du konsequent lange aus. Statt deinen eigenen Weg zu finden und ihn konsequent zu gehen, was den Aufbau deiner Personenmarke betriffst, vergleichst du dich täglich mit anderen. Im schlimmsten Fall bist du bereit, Texte sowie Ideen zu klauen und dabei das Urheberrecht zu verletzten.

Todsünde 3: Zorn, Groll und Bitterkeit

Wenn Gift in meiner Seele brennt. Die Emotionen, an die uns die „Todsünde“ des Zorns erinnert, haben alle mit Aggressionen zu tun. P. Anselm Grün OSB

Die Texte auf deiner veralteten Webseite verbreiten schlechtes Karma. Statt zu sagen, wofür du in deinem  Business brennst, sagst du deinen Kunden, wogegen du bist oder machst andere Anbieter schlecht. Du bist wütend auf dich selbst, weil du dich in einer Zwickmühle befindest. Einerseits eierst du schon länger mit deinem Web-Texten herum; andererseits bist du nicht bereit, Geld und Zeit für nützliche Inhalte zu investieren.

Todsünde 4: Geiz und Enge

Die Todsünde Geiz ist angstbesetzte Lebensverneinung. Ich häufe tote Dinge an. Das Haben ist wichtiger als das Leben. P. Anselm Grün OSB

Du und teilen? Blogartikel, E-Books oder Videos kostenlos auf deiner Webseite Kunden zur Verfügung stellen, das ist das Letzte, was dir in den Sinn kommt. Postings von anderen Beratern, Coaches oder Therapeuten auf deiner Timeline teilen, nimmt dir den Atem. Lieber legst du dein Wissen auf Halde, anstatt damit die Kunden-Welt zu bereichern.

Todsünde 5: Unkeuschheit, Nebenabsichten in der Liebe

Die Todsünde Unkeuschheit meint Unklarheit, die unser Denken und Fühlen eintrübt. P. Anselm Grün OSB

Bist du klar, was der rote Faden in deinem Business ist; damit meine ich nicht unbedingt eine enge Positonierung. Kannst du in zwei Sätzen erklären, was du beruflich machst und welchen Nutzen andere davon haben? Erkennen Kunden auf deiner Startseite innerhalb von wenigen Sekunden, was sie bei dir kaufen können? Bist du klar genug aufgestellt, deine Kunden an die Hand zu nehmen und sie durch deine Webseite zu führen?

Todsünde 6: Unmäßigkeit und Gier

Sie verfälscht unser Menschsein, ist herzlos und maßlos. Wäre ich wirklich glücklich, hätte ich all das, was ich haben wollte? P. Anselm Grün OSB

Wirst du Maß halten, was die Öffentlichkeitsarbeit deiner fertigen Webseite betrifft? Oder wirst du gierig, den Link zu deiner Webseite in jeder Facebook-Gruppe, bei jedem Posting, in allen Social-Media-Kanälen ungefragt nennen, egal, ob es zu deinem Dialog-Partner passt.

Todsünde 7: Trägheit oder Akedia

Die Mönche fürchteten die Todsünde „Akedia“, die Trägheit oder Lustlosigkeit. P. Anselm Grün OSB

Eine Webseite zu konzipieren und regelmäßig zu warten, die deine  Persönlichkeit transportiert, dafür bist du viel zu träge. „Ein bisschen schönes Design, die alten oder „geklauten“ Texte schnell überarbeiten und dieselben Stock-Fotos wie die Konkurrenz verwenden“, was ist daran kompliziert, denkst du …
Du willst  eine Webseite gestalten, die dich dabei unterstützt, eine vertrauensvolle Kundenbeziehung aufzubauen. Ich begleite dich durch das gesamte Projekt der Webseiten-Erstellung von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis zur fertigen Webseite. Im E-Mail-Ping-Pong oder im 1:1 Coaching.

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.