Sagen wir mal so, wenn ich nicht „Blaumache“ – fehlt mir die Energie für das, was mich ausmacht. Meine Leidenschaft muss gefüllt werden, wie ein Auto getankt werden muss. 

13 BLAUMACHER-FRAGEN

Lachen. Leichtigkeit. Lust auf Arbeit.

Bloggender Malermeister, wundervoller Papa und leidenschaftlicher Unternehmer. Matthias Schultze vom Heyse Malerfachbetrieb aus Hannover.

1. Was verbindest Du spontan mit dem Begriff Blaumachen?

Luxus, Kreativität und Glückseligkeit.

2. Wie sieht für Dich der vollkommene Tag zum Blaumachen aus?

Kapuzenpulli, Drei-Tage-Bart, langes Frühstück, joggen, Sauna, Wellness, kuscheln, spielen und ganz viel lachen

3. Welches Werk (Kunst, Musik, Tanz, Literatur) symbolisiert für Dich die Farbe Blau?

Die Blue-Men-Group auf der einen Seite und die Schlümpfe auf der anderen Seite. Dynamik, Rhythmus, Entwicklung, Freiheit (Blue-Men-Group) gepaart mit Witz, Heiterkeit und dem Kind im Manne (Schlümpfe).

4. Welches Lebensgefühl verbindest Du mit der Farbe Blau?

Leichtigkeit, Zusammenhalt, Coolness, Freiheit, Bewegung, Wachstum.

5. Wer ist Dein Lieblingsheld/Deine Lieblngsheldin im Blaumachen?

Alle Menschen, die das Blaumachen als Energiezufuhr nutzen und verstehen. Somit der Familie und dem Unternehmen positiv gegenüberstehen und es nicht als Ausrede und Fernbleiben leben.

6. Was ist Deine Lieblingsbekleidung beim Blaumachen?

Schlumpfsachen = Kapuzenpulli, V-Shirt, Jeans, Barfuss

7. Wo ist Dein Lieblingsort zum Blaumachen?

Da gibt es viele: Wald, Sofa, Sauna, Strand

8. Wie passt für Dich Blaumachen und Business zusammen?

Sagen wir mal so, wenn ich nicht „Blaumache“ – fehlt mir die Energie für das, was mich ausmacht. Meine Leidenschaft muss gefüllt werden, wie ein Auto getankt werden muss.

9. Dein glücklichster Moment beim Blaumachen?

Drei entscheidende glückliche Momente: Die Produktion meiner Kinder.

10. Was oder wer muss auf jeden Fall bei einer Fahrt ins Blaue mit ins Gepäck?

Wenn ich alleine „Blaumache“ dann Musik Musik Musik, Freude, Lust, Leidenschaft, Decke.

11. Macht Dein I-Phone, Dein I-Pad dann auch blau?

Wenn ich richtig Blaumache, dann mache ich keine Ausnahme. 🙂

12. Welche Anekdote, Geschichte oder Märchen fällt Dir zum Blaumachen ein?

Eine tolle Geschichte fällt mir dazu ein. Das war in der Zeit, als ich zur Meister- und Technikerschule in Hildesheim war (1997-1999).
In den ersten Stunden machte ich öfters „Blau“ , da ich eher nachtaktiv war.
Morgens gab es meistens Marketing, Mathe oder Beschichtungstechnik. Als ich jedoch meine Frau 1998 in meine Studentenwohnung vorübergehend einziehen lies, sorgte sie für die Dauer ihres Aufenthalts immer für Pünktlichkeit. Das fiel dem Professor auf und er fragte mich immer, wenn ich pünktlich war, ob denn meine Freundin wieder da wäre und das er der Meinung ist, dass mir das gut tun würde.
Komischer Weise wusste er auch immer, wann sie da war und wann nicht. 🙂

13. Was ist Dein ultimativer Blaumacher-Tipp für eine kurze Pause?

Rausgehen, hinsetzen, bewusst atmen, die Arme Richtung Sonne strecken und sich bewusst werden, wie gut es einem geht.

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teile es mit Deinen Freunden!