Im Winter gehört neben Jeans und warmem Pulli auch noch meine „Blaumacherjacke“ dazu. Aus ihr wird manches Mal meine „blaue Macherjacke“, wenn mir beim Spazierengehen Ideen für meine nächsten Projekte einfallen.

 

13 Blaumacher-Fragen
Lachen. Leichtigkeit. Lust auf Arbeit.

Blaumachen_Parkscheibe_800Als Die Mutmacherin begleite ich Menschen, die – im Beruf oder in der Selbständigkeit – mehr vom Leben wollen. Ihnen vermittle ich seit 20 mit großer Begeisterung, wie aus Wünschen und Träumen kraftvolle Ziel entstehen. Aus meinen vielfältigen Erfahrungen entstand das MutmacherPrinzip, dessen sechs Elemente der Schlüssel dazu sind, mit Leichtigkeit ans Ziel zu gelangen. Das ist auch das Thema meines [amazon_link id=“3406662269″ target=“_blank“ container=““ container_class=““ ]vierten Buches[/amazon_link], das Anfang März 2014 in die Buchhandlungen kommt. Anregungen, Empfehlungen und Vorgehensweisen für den eigenen Weg vermittle ich auch regelmäßig im Mutmacher-Magazin.

1) Was verbindest Du spontan mit dem Begriff Blaumachen?

Meinen Tag komplett frei zu gestalten. Keinem festen Programm folgen, sondern spontan und aus dem Moment heraus etwas zu unternehmen – oder zu lassen.

2) Wie sieht für Dich der vollkommene Tag zum Blaumachen aus?

Langsam im Tag ankommen… Zeit für Kontemplation am Morgen und danach gemütlich beim Frühstück sitzen… lesen (Zeitung oder einen Roman)… spazieren gehen und Zeit in der Natur verbringen… Das sind die Elemente, die auf jeden Fall dazu gehören.

3) Welches Werk (Kunst, Musik, Tanz, Literatur) symbolisiert für Dich die Farbe Blau?

Dazu fällt mir sofort Yves Klein ein, der französische Performance-Künstler, der für sein monochromes und nach ihm benanntes Blau berühmt wurde.

4) Welches Lebensgefühl verbindest Du mit der Farbe Blau?

Kühle an einem heißen Sommertag… Am Wasser sitzen und Löcher in die Luft starren… Die Größe und Majestät der Berge…

5) Wer ist Dein Lieblingsheld/Deine Lieblingsheldin im Blaumachen?

Ohne Frage ist dies Pippi Langstrumpf mit ihrem Lied „… die macht, was ihr gefällt“. Es inspiriert mich bis heute. 🙂

6) Was ist Deine Lieblingsbekleidung beim Blaumachen?

Im Winter gehört neben Jeans und warmem Pulli auch noch meine „Blaumacherjacke“ dazu. Aus ihr wird manches Mal meine „blaue Macherjacke“, wenn mir beim Spazierengehen Ideen für meine nächsten Projekte einfallen.

7) Wo ist Dein Lieblingsort zum Blaumachen?

Das „Blaue Land“ am Staffelsee – nur eine halbe Stunde von unserer Wohnung entfernt.

8) Wie passt für Dich Blaumachen und Business zusammen?

Ohne Blaumachen kein erfolgreiches Business. Beim Blaumachen entstehen meine besten Ideen

9) Dein glücklichster Moment beim Blaumachen?

Da gibt es zu viele, als dass ich einen davon herausgreifen könnte. Wie oft denke ich: Was für ein Geschenk, dass ich in dieser wunderbaren Landschaft am Starnberger See leben darf.

10) Was oder wer muss auf jeden Fall bei einer Fahrt ins Blaue mit ins Gepäck?

Wer: am liebsten mache ich mit meinen Mann blau. Was: immer öfter meine kleine Kamera, mit der ich wechselnde Stimmungen in der Natur festhalte – und gerne auch die bereits erwähnte Blaumacherjacke. 🙂

11) Macht Dein I-Phone, Dein I-Pad dann auch blau?

Auf jeden Fall! Das gehört mit dazu.

12) Welche Anekdote, Geschichte oder Märchen fällt Dir zum Blaumachen ein?

Keine.

13) Was ist Dein ultimativer Blaumacher-Tipp für eine kurze Pause?

Das sind diese zwei: einmal vor die Türe treten, dehnen und strecken – und dann eine Runde um den Block. Bewegung ist für mich ein essentieller Bestandteil des Blaumachens.

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teile es mit Deinen Freunden!