„Der Mensch ist ein Pausenwesen.“
Prof. Dr. Geißler, tradetalk

Blauer Himmel, gelbe Rapsfelder und ich entspannt auf dem Radel durch den schönen Niederrhein. Plötzlich ploppte in meinen Gehirn mein Blaumacher-Projekt von 2011 wieder auf. Je kraftvoller ich in die Pedale trat, desto mehr kam ich zu der Erkenntnis:

Hey, Ulrike, da geht noch was! Da muss Du Dir noch einmal genau anschauen. Und dann wieder mit voller Kraft neu durchstarten! Die Idee ist einfach gut!

Lachen. Leichtigkeit. Lust auf Arbeit.

Bild 1

Ulrikes Skizzenbuch

Schon auf der Rückreise mit dem Zug von Kleve nach Düsseldorf sammelte ich meine Ideen in meinem Skizzenbuch und stellte am nächsten Tag die bisherigen Interviews in meinen neuen Blog ein und war wirklich selbst erstaunt über die tollen Antworten meiner bisherigen Interviewpartner. Mein gutes Bauchgefühl wurde immer intensiver. Dann zeitnah meinen Webberater motivieren, ein neues Blaumacherbild einzustellen.

Und gemeinsam starte ich mit Ihnen jetzt durch!

Was ich mit Blaumachen meine:

Mit Blaumachen sind die kurzen und längeren Pausen gemeint, die wir uns bewusst an unserem Arbeitsplatz, in oder nach unserem (Berufs-)Leben gönnen. Das kann im Unternehmen, im Homeoffice, im Coworking space oder zu Hause (zum Beispiel in Elternzeit) sein.

Wir brauchen Pausen. Die längste Pause, die wir uns gönnen, ist zum Beispiel der Schlaf. Die kürzeste Pause ist das Ausatmen. Ein dauerhafter Verzicht auf Pausen würde uns und unsere Gesellschaft krankmachen.

Pausen schenken uns:

  • Abstand zu unseren Aufgaben (Lachen)
  • neue Energie und Kreativität (Leichtigkeit)
  • Inspiration (Lust auf Arbeit)

Was ich damit nicht meine:
Mit dem Blaumacher-Projekt meine ich selbstverständlich nicht, dass Krankfeiern auf Kosten anderer.

Das Blaumacher-Interview:

Dreizehn Blaumacher-Fragen in Form eines Interviews erwarten meine Gäste. Beantworten Sie diese Fragen entspannt in einem lockeren Plauderton. Sehr gerne dürfen Sie dabei Ihr Business vorstellen und entsprechende Links setzen.
Ihr Business und Sie auch dürfen bei einer Emotionsberaterin menscheln :).
Für das Interview habe ich die Du-Form gewählt. Ein Beispiel finden Sie hier.

13 Blaumacher-Fragen

Lachen. Leichtigkeit. Lust auf Arbeit.

1. Was verbindest Du spontan mit dem Begriff Blaumachen?
2. Wie sieht für Dich der vollkommene Tag zum Blaumachen aus?
3. Welches Werk (Kunst, Musik, Tanz, Literatur) symbolisiert für Dich die Farbe Blau?
4. Welches Lebensgefühl verbindest Du mit der Farbe Blau?
5. Wer ist Dein Lieblingsheld/Deine Lieblngsheldin im Blaumachen?
6. Was ist Deine Lieblingsbekleidung beim Blaumachen?
7. Wo ist Dein Lieblingsort zum Blaumachen?
8. Wie passt für Dich Blaumachen und Business zusammen?
9. Dein glücklichster Moment beim Blaumachen?
10. Was oder wer muss auf jeden Fall bei einer Fahrt ins Blaue mit ins Gepäck?
11. Macht Dein I-Phone, Dein I-Pad dann auch blau?
12. Welche Anekdote, Geschichte oder Märchen fällt Dir zum Blaumachen ein?
13. Was ist Dein ultimativer Blaumacher-Tipp für eine kurze Pause?

Ich freue mich sehr, wenn Sie mit Ihren Antworten mein Herzensprojekt unterstützen.

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teile es mit Deinen Freunden!