Alltagsroutine durchbrechen

In unserem Alltag sind wir oft in demselben Fahrwasser unterwegs: der Wecker klingelt immer morgens um sieben, zum Frühstück gibt es dann eine Scheibe vollwertiges Dinkelbrot mit Erdbeermarmelade, danach hast Du die Wahl zwischen dem blauen und grauen Business-Outfit.
Oder bist Du morgens grundsätzlich spät dran? Du schaffst gerade noch den laktosefreien Milchkaffee-to-go und den Sprung in die U-Bahn?
Im Job schauen wir dann ebenfalls in gelangweilte Gesichter oder wir arbeiten allein in unserem Homeoffice vor uns hin. Na ja, und abends sind wir dann müde von diesem grauen Alltagsbrei und sitzen dann gähnend vor unserer Lieblingsserie.

Boh, hey, ist dann langweilig!
Ja, klar, ich höre gerade Deinen berechtigten Einwand: Routine gibt uns natürlich Sicherheit. Ansonsten müssten wir jeden Tag jede noch so kleine Entscheidung neu überdenken. Ein zu viel an Routine sperrt allerdings auch das Spontane, die Spannung aus unserem Leben.

Mehr Action, weniger Regeln bitte!

Wenn ich an Action und Regeln denke, fälllt mir sofort der Film The Transporter ein, in dem der coole Jasom Statham den ehemaligen Elitesoldat Frank Martin spielt.
Nach außen hin führt Frank ein beschauliches Leben an der südfranzösischen Mittelmeerküste, aber hinter der Kulissen betreibt er ein lukratives Transportgeschäft für zwielichtige Kunden.

Frank Martin hält sich bei seinen dubiosen Geschäften immer an drei Regeln:

1. An einer getroffenen Vereinbarung wird nichts verändert oder nachverhandelt.
2. Es werden keine Namen genannt.
3. Es wird niemals das Paket geöffnet.

Die Story nimmt so richtig Fahrt auf, als Frank bei einer seiner Transportfahrten gegen die Regel Nr. 3 verstößt. Als er wegen einer Reifenpanne das Ersatzrad aus dem Kofferraum holt, bemerkt er, dass sich die Tasche, die er transportieren soll, bewegt. Er öffnet das Paket und findet in der Tasche die gefesselte junge Asiatin Lai…Und dann ist mit Franks beschaulichen Leben erst einmal vorbei.

Keine Sorge, Du musst kein Actionheld werden, um Spannung in Deinen Alltag zu bringen, es geht auch einfacher. Ich habe etwas für Dich vorbereitet: eine Art Baukastensystem, wie Du deine Alltagsroutine durchbrechen kannst.
Entweder suchst Du Dir spontan die Vorschläge aus, die Dich am meisten ansprechen oder Du probierst das jeweilige Modul morgens, im Job, nach dem Job komplett aus. Ganz Mutige probieren alle Ideen an einem Tag aus 🙂

Wie Du morgens die Regeln brichst:

  1. Vergiss‘ alle Regeln für ein gesundes Frühstück. Gönne Dir ein Spaß-Frühstück: das Schoko-Croissant in den Milchkaffee tunken, das Crepe mit Nutella. Oder, wenn Dir Dein Frühstück zuhause heilig ist, frühstückst Du außer Haus. Machst Dich einfach auf den Weg und lässt Dich vom nächsten Kaffeeduft inspirieren.
  2. Leb‘ doch mal anders herum. Als Early Bird fängst Du später heute mit Deiner Arbeit an, als Nachtigall bist Du der erste im Office.
  3. Ein anderes Transportmittel zur Arbeit? Statt Auto steigst Du auf die Bahn, das Fahrrad um. Oder Du probierst heute mal Carsharing aus.
  4. Du fährst immer allein zur Arbeit? Dann frag doch mal in Deiner Community, ob jemand eine Mitfahrgelegenheit braucht.
  5. Ändere Deinen Style. Statt schwarz-weiß trägst Du heute etwas Buntes. Oder Deine Cowyboystiefel zum Business-Anzug.

Wie Du im Job die Regeln brichst:

  1. Du arbeitest heute nicht durch, sondern gönnst Dir bewusst eine Pause und verlässt dabei Deinen Arbeitsplatz. Mache etwas, was Dir richtig gut tut. Vielleicht ein Spaziergang?
  2. Wenn Du immer allein in Deinem Homeoffice arbeitest, gehst Du heute mittag zum Lunch in einem Coworking Space und tauscht Dich mit anderen Menschen aus.
  3. In der Kantine verabredest Du Dich heute mit einem Kollegen, der eine ganz andere Meinung hat als Du und hörst ihm einfach nur zu.
  4. Du zeigst Dich heute von Deiner charmanten Seite an Deinem Arbeitsplatz und fragst, wem Du heute helfen kannst oder etwas Gutes tun kannst.
  5. Du hast spontan ein eine gute Idee? Du zögerst nicht, sondern machst diese in deinem Team sichtbar. Und stehst dazu.

Wie Du in Deiner Freizeit die Regeln brechen kannst:

  1. Du bist heute für niemanden erreichbar, sondern machst Deinen digitalen Kiosk einfach zu. Kein Handy, kein Mac, kein TV – sondern eintauchen in die Ruhe.
  2. Normalerweise musst Du mit Deinen Freunden die Verabredungen immer sehr lange im voraus terminieren. Heute überraschst Du Deine Freunde, indem Du bei Ihnen spontan vorbeischaust.
  3. Bei Regen, bei Schnee, im Winter würdest Du Deinen Hintern nie, nie nach draussen bewegen. Genau das machst Du heute: zieh Dir Deine Gummistiefel an und dann ab in den Park.
  4. Heute machst Du mal eine Nacht durch und gehst gar nicht schlafen. Vielleicht um die ganze Nacht an Deinem Lieblingsprojekt zu arbeiten oder mal wieder durchzutanzen.
  5. Immer meckern, immer miesepetrig. Nicht an diesem spannenden Tag. Du schreibst Dir drei Dinge auf, für die Du heute dankbar bist.
  6. Schüchtern, introvertiert, extrovertiert, hypersensibel? Wer sagst das über Dich? Was wäre, wenn Du für einen Wimpernschlag diese Konzepte vergisst. Wozu hättest Du dann Lust?

Gerne kannst Du diese (unvollständige) Liste im Kommentarfeld ergänzen, ich freue mich auf Deine Post.
Du willst mehr Microabenteuer in deinem Job,  dann klicke hier.

Viel Spaß jetzt mit The Transporter!

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teile es mit Deinen Freunden!