Ich tanze für mein Leben gern. Und zwar nicht auf irgendwelchen horrormäßigen Ü-40-50 Parties, sondern am liebsten zu House Music in coolen Clubs. Natürlich nicht mehr wie Anfang zwanzig jedes Wochenende, sondern nur noch ein paar Mal im Jahr.
Beim letzten Clubbesuch hat sich meine Freundin schon nach einer Stunde verabschiedet.

„Ulrike, ich habe nicht das Richtige an und die sind hier alle so alt wie meine Kinder. Also ich haue jetzt ab…“

Ich bin trotzdem geblieben und steuerte mutig beim nächsten Song die Tanzfläche an. Plötzlich stoppte ich innerlich:

Ulrike 1: „Scheiße, die sind alle halb so alt wie ich. Mache ich mich jetzt lächerlich, wenn ich hier tanze.“ –

Ulrike 2: „Ulrike, wenn du jetzt nicht tanzt, wirst du irgendwann nie mehr tanzen. Möchtest du das wirklich? Und hallo, du weißt doch mittlerweile, das du gut tanzt. Los, bewege deine Beine.“

Zum Glück habe ich auf „Ulrike 2″ gehört und großartigen Spaß beim Tanzen erlebt. Wirklich lebendig sein, hat nämlich nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit der richtigen Einstellung. Ich habe heute für dich vier großartige Vorbilder aus dem Netz gefischt, die schon sehr lange ihr eigenes Ding machen.

Iris Apfel – IT-Girl der Saison

Ich überlege gerade meine erste Gleitsichtbrille zu kaufen und ich muss sagen, die von Iris Apfel ist ein echter Hingucker. Bei dieser Brille würde ich mich dann auch Ulrike Birne nennen :).
Iris Apfel – Jahrgang 1921 – also coole 94 Jahren ist schon seit über 50 Jahren eine Stilikone für Mode, Design und Interior. Diese New Yorkerin  ist nicht nur It-Girl der Saison, sondern hat auch insgesamt die Räume von neun US-Präsidenten ausgestattet. Also wirklich ein echter Augapfel.

Ruth Flowers – Älteste DJane der Welt

Hoffentlich bekomme ich auch so einen coolen Enkel wie Ruth Flowers, der hat an seinem Geburtstag seine Oma in einen Londoner Nachtclub mitgenommen. Ruth Flowers – 29. März 1931 in Bristol geboren – war begeistert von der House-Szene und den jungen Leuten. Ruth wollte unbedingt lernen, wie man richtig auflegt. Daher brachte eine gute Freundin sie in Kontakt mit einem französischen Produzenten. Unter dem Namen Mamy Rock wurde sie als älteste DJane der Welt bekannt. Leider verstarb sie am 27. Mai 2014.Queen mit ganz neuem Material, wie beispielsweise Lady Gaga, David Guetta oder Daft Punk.

Johanna Quaas – Barren, statt Betablocker

Turnunterricht habe ich echt gehasst. Beim Bockspringen konnte ich meine Hände nicht lösen und blieb auf dem Bock einfach sitzen. Das sah jedes Mal ziemlich blöd aus. Der Aufschwung am Barren misslang mir auf jedes Mal, weil mir dabei meine Hüften so weh taten. Ich war jedes Mal froh, wenn diese grausamen Stunden vorbei waren. Am liebsten hätte ich während dieser Zeit blau gemacht.
Aus diesem Grunde verneige ich mich ehrfürchtig vor der ältesten Turnerin der Welt, vor Johanna Quaas – geboren am 20. November 1925. Sie macht am Barren einen Liegestütz …

Du möchtest auch deine Personenmarke rocken!

 

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.

Pin It on Pinterest

Share This

Bitte weitersagen!

Teile es mit Deinen Freunden!