Bewerbung 2.0

Mit einer kreativen Bewerbung den Traumjob in der Heimat finden, das ist das Ziel meiner Interviewpartnerin Jasmin Mötefindt:

38 Jahre alt, studierte Kommunkationswirtin im Marketing, geborene Hannoveranerin und Neu-Gifhornerin.
Wenn Jasmin kein Marketing macht, dann erkundet sie mit ihrem Australian Shepherd Numa die Gifhorner Landschaft oder hält sich mit Zumba fit.

1. Warum setzt du mit deiner Bewerbung auf die sozialen Medien?

Die Antwort ist ganz einfach: ich will darüber einen neuen Job finden. Ich möchte aber eben nicht auf einem Stapel von 200 Bewerbungen liegen, wo sich kaum eine von der anderen abhebt. Welcher Personaler möchte zum 200 x „hiermit bewerbe ich mich...“ lesen – das ist doch zum Gähnen. Das ist eben meine Version der Initiativbewerbung.
Ich hätte auch einen Bus beschriften und durch Wolfsburg fahren lassen können, um aufzufallen. 🙂

2. Welche digitalen Profile nuzt du dabei?

Als Social Media Managerin fühle ich mich da ziemlich zu Hause und bin sehr vielfältig unterwegs. Schon lange nutze ich Xing und Facebook im allgemeinen.
Jetzt habe ich meine eigene Facebook Seite „[SUCHE] JOB in WOB“. Dazu gibt es jetzt einen gleichlautenden Blog, wo ich meine Art der Jobsuche wie ein Projekt beschreibe und begleite.
Auf aboutme – an dieser Stelle, danke für Ulrikes Tipp – gibt es ein persönlicheres Profil. Mit Twitter werde ich noch nicht so ganz warm und bin dort nicht ganz so aktiv.

3. Wie sieht dein Traumjob aus?

Mir ist ein Unternehmen mit gutem Betriebsklima wichtig, wo man als Mitarbeiter gefordert und gefördert wird. Ich möchte mich in meinem Bereich – also im Marketing – entfalten können, Ideen entwickeln. Und vor allem viel Freude an der Arbeit haben.

4. Wie hat dich das Online-Coaching deinem Projekt „Traumjob“ ein Stück näher gebracht?

Das Bewerbungscoaching bei Ulrike war intensiv und hochkonzentriert. Und so ist das wohl, wenn man versucht, das Beste aus sich herauszuholen. Ich bin total fasziniert, wie man mit kleinen Änderungen eine ganz andere und bessere Wirkung erzielen kann. Ich habe gelernt, die eigene Kreativität anzuzapfen, um mich als Mensch und nicht nur als Bewerber sichtbarer zu machen.
Mit dem Ergebnis, daß mein potentieller Arbeitgeber ein viel persönlicheres Bild von mir hat. Und bei meiner Bewerbung nicht einschläft… 🙂

5. Was reizt dich am Marketing?

Mir macht Marketing einfach riesig Spaß. Ich habe Bürokauffrau gelernt und wollte schon immer ins Marketing und habe mir den Weg dahin hart erkämpft. Ich liebe es immer wieder neue Projekte zu haben, Strategien zu entwickeln, unterschiedliche Medien zu verwenden, um die gesetzten Ziele zu erreichen.
Und um ganz ehrlich zu sein, gefällt es mir auch, auf das eine oder andere Event eingeladen zu werden 😉

6. In welchem Unternehmen würdest du dich wohlfühlen?

Es gibt hier in der Region zwei Unternehmen für die ich gerne tätig wäre. Das eine ist Volkswagen und da kommt man nur mit Vitamin B rein und ich habe noch nicht mal Vitamin Z. Aber das ändere ich ja gerade….
Das andere Unternehmen ist H&D International Group aus Gifhorn – die haben eine super Unternehmenskultur, da würde ich mich sehr wohlfühlen.

7. Wie würdest du als Mitarbeiterin ein Unternehmen bereichern?

Das ist eine der schwierigsten Fragen…vergleichbar mit „Warum sollten wir gerade Sie einstellen“ – ich denke, neben meiner allgemeinen Tatkraft, bringe ich viel Engagement, Kreativität und Erfahrung mit. Ich bin ein ziemlicher Allrounder im Marketing und deshalb recht flexibel in meiner Denke.

8. Worauf bist du stolz?

Ich bin stolz auf meinen Lebensweg – ich habe mich nie beirren lassen – ich hatte ein Ziel vor Augen (im Marketing zu arbeiten) und selbt einige Schlenker in meinem Lebenslauf haben mich davon nicht abgebracht. Das war nicht immer leicht gewesen, aber ich habe super viel gelernt, was mir heute zu gute kommt.

9. Von welchen deiner Erfahungen können andere Bewerber profitieren?

Drei Dinge braucht man für das Projekt Traumjob: Ausdauer wie beim Disc Dogging, Gifthorner Geduld und eine Portion Selbstvertrauen wie beim Globetrotting.

10. Wenn du jetzt drei Wünsche frei hättest….?

Wenn ich drei Wünsche frei hätte, dann wäre das erste Arbeitstag in meinem Traumjob, immer gute Freunde um einen herum und Gesundheit.

Liebe Jasmin, herzlichen Dank für das Interview.

Wenn Sie einen Tipp für Jasmin haben, erreichen Sie sie unter folgenden Profilen im Netz:

Nachtrag: Jasmins Online Bewerbung hat es bei der Karrierebibel auf Platz 9 geschafft. Herzlichen Glückwunsch!

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.