An meinem runden Geburtstag habe ich beschlossen, die nächsten 50 Jahre möchte ich nur noch geduzt werden und zurückduzen. 🙂

Neues bei Ulrike Zecher

Neues bei Ulrike Zecher

Als Selbstständiger steht man vor der Entscheidung, ob man seine Kunden duzen oder siezen möchte. Das betrifft die Ansprache auf der Website, im Blog und natürlich in der direkten Zusammenarbeit.
Nicht nur am Beginn einer Selbständigkeit, sondern auch in der Phase einer Neu-Positionierung ist es spannend, darüber nachzudenken.
Heute möchte ich meine Erfahrungen mit dir teilen, wie das rückblickend bei mir war, um dir ein paar Anstupser für eigene Überlegungen zu bieten.

Am Anfang meiner Selbstständigkeit

In den ersten Jahren meiner Selbstständigkeit habe ich das Sie gebraucht, wie ein Jedi-Ritter seine Rüstung. Damals habe ich als Personal Trainerin Führungskräfte und Unternehmer im Einzeltraining mit Laufen, Pilates, Entspannung fit gemacht. Einige Klienten davon waren „wirkliche“ Millionäre mit eigenem Schwimmbad, Koch, persönlichem Assistenten, Securtiy Dienst und Helikopter. Da fühlte ich mich manchmal unsicher, wenn mein 10-Jahre-alter Toyota neben einem Porsche stand.
Mit dem „Sie“ wollte ich meine Kunden bewusst auf Distanz halten. Zwar war der überwiegende Teil höflich, doch es gab auch ein paar, die waren ziemlich fordernd und sahen in mir den Butler, der sofort beim Läuten der Glocke springt.

Start als Business-Coach

Auf meiner Website – gegründet 2010 – habe ich anfänglich meine Kunden ebenfalls gesiezt. Ich wollte nämlich unbedingt als Profi wahrgenommen werden und dazu gehörte für mich natürlich das Sie. Auch nebenan im Blog habe ich meine Kunden nicht geduzt, das hätte ich mich damals nie getraut. Neben dieser Höflichkeitsform brauchte ich eine weitere  „Schreibkrücke“; in meinen ziemlich neutral formulierten Blogartikel verwies ich gerne auf andere Experten.
Hey, das ich hier die Expertin in meinem Blog war, habe ich nicht geschnallt. Wenn ich heute meine ersten Blogartikel lese, schmunzel ich jedes Mal über meine kryptischen Schreibanfänge und freue mich über meine Entwicklung.

Schreiben ist Freiheit

„Ich habe keine Lust mehr vernünftig zu sein.“

Lieblingsjob Schreibcoaching

Lieblingsjob Schreibcoaching

Mein Pippi-Langstrumpf-Gen wollte endlich „humorvoller und zechereinzigartig schreiben.“
Ab 2012 fing ich an, mich in mehreren Schreibcoachings weiterzubilden.
Wunderbar in diesem geschützen Raum und mit voller Konzentration aufs Schreiben löste ich meine Bremsen im Kopf und bekam Zugang zu meiner Tonalität. Was für ein Gaudi. Ich verabschiedete mich vom Sie und brachte endlich das du auf die Straße …
Meine Sprache wurde zunehmend lebendiger, echter und das Schreiben professioneller. Diese Veränderung bemerkten auch meine Coaching-Klienten und ich bekam bald den ersten Auftrag für einen Tierarzt die Website zu konzipieren und zu texten. Herrlich, Menschen dabei zu unterstützen, trockenes Wissen in lebendige Angebote zu verwandeln.

Mein persönliches Fazit:

  1. Meine Sorge nicht als Expertin wahrgenommen oder Kunden zu verlieren, weil ich vom Sie ins du gewechselt habe, war unbegründet. Vielmehr habe ich durch diese bewusste Entscheidung meine Wunschkunden gewonnen, die lebendige Texte schätzen.
  2. Meine Kunden entscheiden selbst, ob sie mich im Netz oder in der Zusammenarbeit lieber duzen oder siezen und wählen instinktiv die richtige Ansprache.
  3. Für mich ist ausschließlich entscheidend, ob die Zusammenarbeit auf Augenhöhe ist und wir miteinander respektvoll umgehen.
  4. Immer wenn ich über die Ansprache nachgedacht habe, befand ich mich im Prozeß der inneren Positionierung.
  5. Kunden beurteilen die Qualität eines Leistungsangebotes nicht nur nach der jeweiligen Anrede, sondern auch nach der Tonalität, dem Lesernutzen und welche Persönlichkeit dahinter steckt.

„Du“ oder „Sie“? 5 Fragen, die dir weiterhelfen

  • Welche Gefühle, Fakten, Erfahrungen verbindest du mit der jeweiligen Ansprache?
  • Welcher Gedanke bereitet dir Freude?
  • Welche Bedenken hast du gerade?
  • Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest?
  • Welche Informationen/Menschen können dir jetzt weiterhelfen?

Ich freue mich auf deine Kommentare hier im Blog. Du kannst mich weiterhin siezen, wenn du magst. 🙂 Wenn du nicht nur deine Texte, sondern auch auch deine Marke auffrischen willst. Dann bitte hier entlang.

 

The following two tabs change content below.
Erst deine Persönlichkeit macht dein Business einzigartig. Ich begleite Einzelunternehmer durch den gesamen Prozeß auf ihren Weg zur #Lieblingsmarke. Von der Markenberatung, über Schreib-Coaching bis hin zur fertigen Webseite bekommst du alles aus einer Hand.