Gratulation und Tusch für dich, dass du bis hierhin alle Schreibphasen deiner Über-mich-Seite gemeistert hast. Jetzt kommt der Moment, wo du deine Selbstdarstellung auf deiner Webseite veröffentlichen willst. Das fällt manchen meiner Schreibcoachees nicht leicht, weil alte Ängste berührt werden:

  • Dir kommen Zweifel, deine Selbstdarstellung überhaupt zu veröffentlichen.
  • Du hast Angst, dass deine Über-mich-Seite zu privat oder zu persönlich ist.
  • Du glaubst, dass deine Über-mich-Seite nicht perfekt ist.
  • Du denkst, dass das keiner liest.
  • Du hast Angst vor unsachlicher Kritik.

STOP! Wer wird denn gleich mit dem Schreiben aufhören?

Ich kann dich beruhigen, diese Bedenken kennt jeder, der schreibt und Texte veröffentlicht. Ich kicke meine Ängste mit diesen Tipps weg:

  1. Ängste im ersten Schritt ernst nehmen.
  2. Angst konkret benennen und aufschreiben.
  3. Gehirn durchlüften und Dir etwas Gutes tun.
  4. Eine Nacht darüber schlafen.
  5. Ängste begrüßen und sagen „Ich kenne Euch!“
  6. Und jetzt schiebe ich Euch weg.
  7. Und handle trotz meiner Ängste.

Bonus-Tipp:

Du schreibst für dein Business? Wenn ich mich mit meinen Ängsten beschäftige, stelle ich meinen Timer auf 20 Minuten. So umgehe ich die Gefahr, dass ich zu lange grübel.

Alle Blogartikel und Videos auf einem Blick:

YOUTUBE-VIDEO 01:  „Warum lohnt sich eine Über-mich-Seite?

YOUTUBE-VIDEO 02: „Vermeide diese fünf Fehler auf der Über-mich-Seite!“

YOUTUBE-VIDEO 03: „Über-mich-Seite pfiffig konzipieren!

YOUTUBE-VIDEO 04: Wie du den Entwurf deiner Über-mich-Seite schreibst!“

YOUTUBE-VIDEO 05: Sieben Tipps für das Feinschleifen deiner Über-mich-Seite“

YOUTUBE-VIDEO 06: „Freiheit für deine Über-mich-Seite!“

YOUTUBE-VIDEO 07: „Die Angst, deine Über-mich-Seite zu veröffentlichen!“

 

The following two tabs change content below.
Mit Ulrikes Uhu-Blick erfolgreich(er) werden. – Rundum-Blick auf dich, deine Persönlichkeit und dein Solo-Business, denn Marke ist mehr als Marketing.